Angesammelt

In den letzten Tagen haben sich mehrere Neuigkeiten angesammelt.

Goslarer Altstadtlauf am 14.5.: 1513 Meldungen bescherten der Traditionsveranstaltung einen Teilnehmerrekord. Bei warmem Sonnenwetter herrschte Volksfeststimmung am Marktplatz. Vom SK Oker waren über 10 km Anja Kretschmer, Inga Metz und Andreas Simon dabei. Anja in 0:44:33 und Inga in 0:46:59 waren bei den Frauen als 2. und 3. sowie jeweilige AK-Siegerinnen ganz vorne dabei. Über 5 km sind Marianne und Uwe Schirrmeister wie gewohnt als Pärchen gelaufen, wofür es in diesem Jahr allerdings keine Wertung mehr gab. Mit 27:32 hat Marianne ihre Altersklasse gewonnen. Hier sind die Ergebnisse im Einzelnen.

Meisterung des Kreissportbundes am 15.5.: Die Meisterehrung fand am Montagabend in der Aula des Robert-Koch-Gymnasiums in Clausthal-Zellerfeld statt. Mit den Biathlonassen Franziska Hildebrand und Arnd Pfeiffer wurden wieder einmal Wintersportler aus den Reihen des NSV Sportlerin bzw. Sportler des Jahres. Vom SK Oker wurden Joshua Simon, Milena Protte, Armin Seidel, Christian Schirrmeister, Maximilian Seidel und Jonah Simon geehrt. Wir gratulieren unseren Athleten dazu herzlich!

Mountainbiketour am 17.5.: Zum angekündigten Radfahren habe sich einige Mitglieder am Sportpark in Bad Harzburg getroffen und bei herrlichem Sommerwetter eine schöne Tour miteinander gemacht.

Hütteneinsatz am 20.5.: Gestern fanden sich etwa 15 Vereinsmitglieder ein, um unsere Hütte und das Gelände auf Vordermann zu bringen. Zu tun gab es für die fleißigen Helfer und Helferinnen genug. Das leibliche Wohl und das Miteinander kamen aber auch nicht zu kurz. Vielen Dank für die geleistete Arbeit!

Gutsmuths-Rennsteiglauf im Thüringer Wald am 20.5.: Vom SK Oker am Start waren über die Halbmarathondistanz Sandra Simon 02:07:21, Claudia Seidel 02:15:40, Angelika Chwalek 02:15:41 sowie Alexander Schirrmeister 01:36:44 und Andreas Simon 02:12:49. Carsten Seidel hat sogar die Marathondistanz bestritten und war 04:11:15 unterwegs. Jan-Friedrich Doerks ist beim Rennsteig-Junior-Cross über 7,5 km nach 28:29 Minuten als Fünfter ins Ziel gekommen. Wir gratulieren unseren Finishern. Hier sind alle Ergebnisse zu finden.

Frühjahrskispringen am 20.5.: Beim gestrigen Mattenspringen auf den Brockenwegsschanzen wurde den Zuschauern guter Sport durch ein ansehnliches Teilnehmerfeld geboten. Dabei sprang Christian Schirrmeister auf der K58m-Schanze 56,5 und 58 m und musste sich damit knapp dem Sieger Corvin Kühnel vom Skiinternat in Willingen geschlagen geben. Die Ergebnisliste wird demnächst auf der Website des WSV Braunlage veröffentlicht. Im Anschluss an die Siegerehrung gab es einen besonderen Dank an Helmut Reichertz, der seit 1962 die Skispringer in Braunlage trainiert und zahlreiche erfolgreiche Sportler hervorgebracht hat. Nach 55 Jahren hat er jetzt die Verantwortung für das Skisprungtraining einem Nachfolgetrio aus Jens Riemann, Maximilian Kaiser und Jens Koch übergeben. Als sichtbarer Ausdruck des Dankes wurde „Helmuts Schanzenbank“ an der Sprunganlage aufgestellt.

Jahreshauptversammlung 2017

Etwa 75 Vereinsmitglieder waren gestern zu unserer Jahreshauptversammlung gekommen, einige davon dem Skiklub seit Jahrzehnten treu, andere gerade eingetreten. Die anwesenden aktiven Kinder stellten sich vor und erhielten ein kleines Präsent. Den Wanderpokal für den Sportler des Jahres überreichte Sportwart Torsten Bönig in diesem Jahr an Christian Schirrmeister für seine konstant guten Leistungen im Skispringen. Auch in der zu Ende gehenden Saison hat er alle Sprungwettbewerbe im Harz mit Bestweiten gewonnen und ist über den Harz hinaus mehrfach auf ganz großen Schanzen gesprungen, u.a. auf der Schattenbergschanze in Oberstdorf als Vorspringer beim Damen-Weltcup.
IMG-20150701-WA0007.jpg
Für langjährige Treue zum Verein ehrte Vorsitzender Uwe Schirrmeister Hanneliese Hänig, Klaus-Peter Dehl (beide 40 Jahre) und Klaus Keune (50 Jahre). Maja Wiemann (25 Jahre) sowie Frank Niens und Jörg Warnecke (beide 50 Jahre) konnten nicht persönlich anwesend sein. Hinrich Schüler wurde aufgrund seines besonderen Engagements für unseren Verein und für den Harzer Skisport zum Ehrenmitglied ernannt.
IMG-20150701-WA0007.jpg
Mit herzlichem Dank aus dem Vorstand verabschiedet wurden Torsten Bönig, Andreas Simon, Marianne und Uwe Schirrmeister. Richard Schulze vom Niedersächsischen Skiverband war eigens zur Versammlung gekommen, um Uwe Schirrmeister für seine Zeit als Vorsitzender zu danken. Er verlas einen persönlichen Brief von unserem NSV-Präsidenten Walter Lampe, den er zusammen mit einer silbernen Ehrennadel des NSV und einem Harzer Schärpermesser überreichte.
IMG-20150701-WA0007.jpg
Für die Neuwahlen übernahm Edith Vorlob als stellvertretende Vorsitzende die Versammlungsleitung. Nach sechs Jahren Pause wurde Werner Feld erneut zum Sportwart gewählt. Neuer Pressewart ist Lutz Heller. Für Vorsitz und den zweiten stellvertretenden Vorsitz fand sich leider kein Kandidat bzw. keine Kandidatin. So wird ein geschrumpfter Vorstand die Vereinsgeschicke weiterführen und ist dabei auf breite Unterstützung angewiesen.

Sportlerehrung der Stadt Goslar

Die Sportlerehrung fand am Freitag in der Helmut-Sander-Halle in Oker statt und wurde vom VFL Oker ausgerichtet, dessen Turner allen Anwesenden einen beeindruckenden Einblick in ihr Können gewährten. Trotz des mageren Winters 2016 wurden immerhin acht unserer Sportler für den Gewinn einer Landesmeisterschaft geehrt.  Wir gratulieren und freuen uns mit Joshua Simon, Milena Protte, Jonah Simon, Armin Seidel, Marianne Schirrmeister, Anja Kretschmer, Christian Schirrmeister und Maximilian Seidel.

Nicht vergessen: Jahreshauptversammlung am Freitag ab 19 Uhr im Café Goldberg!

Skirückgabe und Hütteneinsatz am 20.5. ab 9 Uhr.

Ostergrüße mit einem Dank von Jan-Friedrich Doerks

Wir wünschen allen Mitgliedern und Skifreunden frohe und mutmachende Ostertage.

Heute hat uns eine Nachricht von Jan-Friedrich erreicht – mit Bitte um Veröffentlichung, weil sie viele von uns betrifft. Jan-Friedrich schreibt: „Nach dieser unglaublichen Saison möchte ich mich bei allen, die mich auf dem Weg nach Oberhof zum Sportgymnasium begleitet und unterstützt haben, bedanken. Der erste Dank geht an Marianne, ohne dich wäre ich vielleicht nicht zum Skilanglauf gekommen. Uwe möchte ich danken, weil du nicht nur als Vereinsvorsitzender für mich da bist. Allen Trainern und Übungsleitern, die mich geformt haben, vor allem unserem unvergessenen Maik für sein hartes Training, sage ich danke. Mein Dank gilt allen ehrenamtlich Tätigen im Verein und meinen Skilanglauffreunden im Harz (Ost und West), in NSV und SVSA. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass ich nach 17 Rennen mit 3 Deutschen Meistertiteln, 5 Deutschlandpokalsiegen, einem Landesmeistertitel und am Ende mit dem Sieg in der DP-Gesamtwertung eine unglaubliche Saison erleben durfte.“