Nachwuchstraining, Oberharzer Grenzlanglauf, Christian Röttger

Morgen trifft sich die Trainingsgruppe von Wolf und Wolfgang um 15.30 Uhr am Seela-Parkplatz, um dann gemeinsam nach Torfhaus zu fahren. Bis auf weiteres findet das Training jetzt wieder im Oberharz statt, weil auf der Rennbahn nicht mehr ausreichend Schnee liegt. Sobald Skilaufen wieder in Bad Harzburg möglich ist, werden wir berichten.
Am Sonntag, 14.2., findet der Oberharzer Grenzlanglauf in Benneckenstein statt. Mit seinen 26 km wendet er sich an die Freunde längerer Strecken. Es wäre schön, wenn wir da mit einer größeren Mannschaft unseres Vereins teilnehmen. (Anmeldung bis Donnerstag in Benneckenstein, sonst 3 Euro Nachmeldegebühr.)
Steinach am Brenner sah zum 15. Mal die Bremer alpinen Skimeisterschaften. Wieder setzte sich Christian Röttger im Riesenslalom durch und siegte vor Marten Duderstädt (SC. St. Andreasberg). Den Slalom ließ er aus und startete dafür beim Int. Werdenfelser Kinderskitag in Garmisch-Partenkirchen. Unter 40 Startern seiner Altersklasse kam er als 15. ins Ziel. Dabei zeigte sich, wie schwer die alpinen Trainingsmöglichkeiten trotz allen Eifers und vielen Autobahnkilometern auszugleichen sind. Deshalb ist es für die Wintersportregion Harz so wichtig, die Trainingsmöglichkeiten auch für unsere Alpinen kontinuierlich zu verbessern und z.B. den Mathias-Schmidt-Berg zum Training zu präparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.