Kategorie-Archiv: Vereinsnews

40. Harz-Gebirgslauf

Am Samstag, den 14.Oktober fand in Wernigerode der traditionsreiche Harz-Gebirgslauf zum 40. Mal statt.
Gelaufen wurden Strecken von 2km (für die Jüngsten), 5km, 11km, Halbmarathon und Marathon. Für Wanderer und Nordic Walker boten sich die 11km und 25km Strecken an.
Die Marathon Läufer hatten auf ihrer Strecke den Brocken-Gipfel zu bewältigen.
Die gut organisierte Veranstaltung hatte eine sehr große Teilnehmerzahl. Die Gesamtzahl der Läufer ist leider der Website nicht zu entnehmen.
Der Skiklub Oker/Harz war auch hier wieder mit einigen Läufern vertreten.

Halbmarathon

Platz M W Nr. Vorname Nachname AK-Platz AK Verein/Team Netto
180 164 2679 Carsten Seidel 26 M45 SK Oker/Harz 02:00:46
315 264 2869 Andreas Simon 51 M45 SK Oker/Harz 02:11:43

11km Laufen

Platz M W Nr. Vorname Nachname AK-Platz AK Verein/Team Netto
258 49 1883 Sandra Simon 7 W40 SK Oker/Harz 01:04:20
578 409 1645 Maximilian Seidel 5 SB SK Oker/Harz 01:15:41
634 197 1643 Claudia Seidel 18 W35 SK Oker/Harz 01:17:51

11km Wandern

Nr. Vorname Nachname Verein/Team Brutto
6034 Marcus Hansch Skiklub Oker/Harz 02:03:46
6036 Lutz Heller Skiklub Oker/Harz 02:03:53
6033 Andrea Haniak Skiklub Oker/Harz 02:03:53

Hier könnt ihr alle Ergebnisse und Fotos/Videos anschauen

4. Lauf zur TdH Skiroller

Am Sonntag, den 15.10.2017 fand der 4. Lauf zur Tour de Harz statt. Ausrichter war der SC Köthen, der Wettkampf fand im Seebad Edderitz auf Skiroller statt.
Bis einschließlich zur Altersklasse U11 wurde die klassische Technik gelaufen.
Für unseren Verein starteten 6 Läufer, die an diesem herrlichen und fast sommerlichen Tag wieder sehr gute Ergebnisse erzielen konnten.
Außerdem erfreulich sind die Pokal-Gesamtwertungen.

U10 weiblich, 4.3 km
Platz 3 SEIDEL Marie-Sophie Zeit: 19:54.8

U13 männlich, 7.4 km
Platz 4 SIMON Jonah Zeit: 23:18.4
Platz 6 SEIDEL Maximilian Zeit: 24:20.7

U16 männlich, 8.6 km
Platz 2 BUCHHOLZ Tom Zeit: 24:03.0

U20 weiblich, 8.6 km
Platz 1 METZ Inga Zeit: 22:19.8

Herren 41 – 46, 12.9 km
Platz 7 BUCHHOLZ Sven Zeit: 38:11.5

Ergebnisse zur Tour de Harz

Trauer um Richard Schulze

In der letzten Nacht ist Richard Schulze im Alter von 77 Jahren völlig unerwartet gestorben. Er war langjähriger Geschäftsführer des Niedersächsischen Skiverbandes und zuletzt Ehrengeschäftsführer, 28 Jahre lang Vorsitzender des WSV Clausthal-Zellerfeld. Seine ehrenamtlichen Verdienste sind zahlreich. Unermüdlich hat er sich für die Belange des Harzer Skisports eingesetzt – beim Kreis- und Landessportbund, beim Deutschen Skiverband. Die Leistungszentren auf Sonnenberg und im Zellerfelder Tal tragen in vielfacher Hinsicht seine Handschrift. Dabei hat er selber beherzt angepackt und viele Stunden vor Ort verbracht, zum Beispiel bei der Beaufsichtigung der Schneekanonen. Über die Harzer Grenzen hinaus hat sich Richard um den Wintersport verdient gemacht, u.a. beim Biathlon-Weltcup. Unserem Verein war er immer zugetan; für die Festschrift zum 50-jährigen Bestehen unseres Vereins 1972 hat er ein Grußwort verfasst, hat uns 2012 beim Deutschlandpokal Skilanglauf unterstützt und war im Mai zu Gast bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Richard wird uns fehlen. Sein Engagement, seinen Rat und Humor werden wir in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Joshua Simon beim Nordcup in Oberhof

Bei der ersten Saisonüberprüfung bundesweit nahm Joshua Simon als Vereinsvertreter unseres Skiklubs in Oberhof am Wochenende am NORDCUP der Biathleten teil.
Am Freitag über 12,5 km Roller, Cl wurde er 12. in einem großen Teilnehmerfeld der AK 18/19. Samstags sprang im Skirollersprint mit 4 Schießfehlern ein 22. Platz heraus. Am Sonntag endete der Nordcup mit einem Crosslauf als Massenstart, wo viermal geschossen wurde. Hier konnte „Joshi“ sich als 18. positionieren, was dann insgesamt eine Gesamtplatzierung des Nordcups von Platz 19 ergab.

Biathleten Jonah Simon gelingt guter Einstand auf Bundesebene

Als „zum Teil gutes Wochenende“ bezeichnete unser jüngster Biathlet Jonah Simon seinen Einstand im Wettkampf der Biathleten bundesweit.
Beim Leistungsschießen wurde er mit 167 Ringen 15. seiner AK 13, was ihm bei dem anschließenden Verfolger einen 54-sekundigen Rückstand einbrachte.
Beim Verfolger lief er die 4.(!) beste Laufzeit, was ihm zusammen mit dem Rückstand vom Vortage einen guten 10. Platz einbrachte.
Beim abschließenden Cross Massenstart musste er sich dann mit einem 18. Platz begnügen.
Insgesamt wurde Jonah in der Gesamtwertung des RWS-Cups 14. seiner Altersklasse.

Der Verein beglückwünscht Jonah zu diesem, seinen ersten erfolgreichen Wettkampf auf Bundesebene.