Alle Artikel von Uwe Schirrmeister

Der Nationalpark hat gespurt

Heute Nachmittag hat der Nationalpark die Bereiche Torfhaus, Oderbrück, Königskrug, Bärenbrücke gewalzt und eine Klassikspur gezogen. Von Torfhaus aus sind die Loipenabschnitte am Abbegraben und durch die Hopfensäcke noch nicht gespurt, aber Torfmoor- und Kaiserweg. Ganz überwiegend sind die Loipen gut zu laufen. Achtung: An der Schutzhütte Eckersprung ist wenige Minuten nach Durchfahrt des Loipenspurgerätes eine große Fichte quer über die Loipe gestürzt. Auf der westlichen Seite ist die Rote-Bruch-Loipe langstreckig nur gewalzt ohne Spur; außerdem befinden sich hier drei Stellen mit Wasserlöchern unmittelbar nach der Abfahrt vom Dreieckigen Pfahl hinunter.
Auf der Sachsen-anhaltinischen Seite ist auf jeden Fall auch der Ulmer Weg entlang der alten Grenze gespurt.

Loipen…

… sind zwar noch nicht gespurt, aber für die, die es auch tourenmäßig lieben, macht Skilanglauf schon wieder Freude: Heute Nachmittag herrlicher Sonnenschein und im Bereich Dreieckiger Pfahl ca. 10-12 cm fester Neuschnee. Vom Parkplatz Oderbrück sind die ersten Meter noch matschig, alternativ am Ende von Oderbrück Nord starten. Skaten macht hier keine Freude, weil der Schnee auf den Wegen von Wanderern zertreten ist, aber klassisch Laufen geht nicht schlecht, vorsichtshalber mit alten Skiern. So lässt sich „Feldmark ade“ ganz gut kompensieren. Hoffentlich bleibt der Schnee länger. Wer weiß etwas über den Sonnenberg? Die dortige Webcam ist noch im Sommerschlaf.

Trauer um Richard Schulze

In der letzten Nacht ist Richard Schulze im Alter von 77 Jahren völlig unerwartet gestorben. Er war langjähriger Geschäftsführer des Niedersächsischen Skiverbandes und zuletzt Ehrengeschäftsführer, 28 Jahre lang Vorsitzender des WSV Clausthal-Zellerfeld. Seine ehrenamtlichen Verdienste sind zahlreich. Unermüdlich hat er sich für die Belange des Harzer Skisports eingesetzt – beim Kreis- und Landessportbund, beim Deutschen Skiverband. Die Leistungszentren auf Sonnenberg und im Zellerfelder Tal tragen in vielfacher Hinsicht seine Handschrift. Dabei hat er selber beherzt angepackt und viele Stunden vor Ort verbracht, zum Beispiel bei der Beaufsichtigung der Schneekanonen. Über die Harzer Grenzen hinaus hat sich Richard um den Wintersport verdient gemacht, u.a. beim Biathlon-Weltcup. Unserem Verein war er immer zugetan; für die Festschrift zum 50-jährigen Bestehen unseres Vereins 1972 hat er ein Grußwort verfasst, hat uns 2012 beim Deutschlandpokal Skilanglauf unterstützt und war im Mai zu Gast bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Richard wird uns fehlen. Sein Engagement, seinen Rat und Humor werden wir in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

SK Oker-Frauen auf dem Baumwipfelpfad und Ankündigung Skispringen

IMG-20150701-WA0007.jpg

Bei herrlichem Spätsommerwetter startete am gestrigen Freitag eine muntere Gruppe auf den Baumwipfelpfad. Frauenwartin Elke Jahn hatte eingeladen und Hexe Tula vom Elfenstein hat die Frauen auf ihrer Tour in die Welt der lokalen Sagen und Mythen auf Baumkronenhöhe sehr unterhaltsam begleitet.
Nach fast zwei Stunden in den Wipfeln fanden sich alle im Tannenhof zu einem abschliessenden Kaffeetrinken ein. Vielen Dank an Elke für die Idee und Organisation. Alle haben sich sehr über den gemeinsamen Sommerausflug gefreut.

Harzer Skisprungtermine im Rahmen der 35. NordWestDeutschen-SchanzenTournee 2017:
Sonnabend, 02.09.2017 Braunlage, Brockenwegschanzen, Training 10:30 – 12:30 Uhr, Wettkampf ab 14:00 Uhr
Sonntag, 03.09.2017 Wernigerode, Zwölfmorgental, Training: 9:00 – 10.30 Uhr, Wettkampf ab 11.30 Uhr