Alle Artikel von Uwe Schirrmeister

Sommerferien-Angebote mit Blick über den Tellerrand

Achtung Update vom 17.7.: Die ersten drei Mittwoche haben den Teilnehmern sichtlich Freude gemacht. Davon zeugen die Fotos ganz unten.

Am heutigen Mittwoch, 17.7., um 18 Uhr: zum Brockengipfel als Sun-Downer. Wetter wird gut! Treffpunkt Skihütte Torfhaus. Für Wanderer, Nordic Walker, Crossläufer. Ggf. anschließend ein kühles Getränk in netter Runde in oder an der Hütte. Vorsichtshalber Stirnlampen mitbringen. Verantwortlich Uwe Schirrmeister, bitte anmelden.

Am Mittwoch, 24.7., um 17 Uhr ein besonderes Abenteuer: „Adventure-Golf“ im Kurpark Bad Harzburg. Für alle, die den Unterschied zwischen normalem Minigolf und Adventure-Golf kennenlernen wollen. Besonders spannend in der Gruppe. Bitte möglichst kurz vor 17 Uhr da sein, bitte anmelden bei Uwe!!! Normal kostet der Spaß je nach Gruppengröße 6 oder 6,50 €; einen Teil davon übernimmt der Verein. 🙂

Mittwoch, 31.7.: noch offen! Es gibt Ideen, Vorschläge sind willkommen!

Als Freiluftaktivitäten stehen alle Angebote unter dem Vorbehalt geeigneten Wetters. Aber für Skisportler gibt es ja fast kein ungeeignetes Wetter… 😉 Die Einladung wendet sich ausdrücklich an alle Vereinsmitglieder samt Freunden. Keine Altersbegrenzungen nach oben oder unten. Wer Zeit und Lust hat, ist willkommen! Anmeldungen sind für die Planungen hilfreich, bitte per Mail an Uwe Schirrmeister.

Unten: Abnahme des Sportabzeichens durch Johannes Woll (1.v.l.) und Nils Wenzlaff (1.v.r.)

Unten: Yoga-Fitness in der Sole-Therme unter der Leitung von Andrea Bönig am 3.7.24:

Unten: Mountainbiketour am 26.06.2024, geführt von Heinrich Heintorf. Mit Besteigung des Kahberg-Gipfels im Okertal. 🙂

Tour de Harz – Gesamtsiegerehrung und Abschlussfeier

Am gestrigen Sonntag hat der WSV Benneckenstein im dortigen Schützenhaus den Tour-Abschluss mit großem Engagement ausgerichtet. Erfreulicherweise waren viele der 285 Tour-Starter angereist, so dass das Schützenhaus voll besetzt war. Immerhin konnten von 12 geplanten Wettkämpfen 11 durchgeführt werden, einige allerdings angepasst an die Verhältnisse. Bei der Begrüßung erinnerte SVSA-Präsident Dr. Rüdiger Ganske an Werner Feld, auf dessen Idee und Initiative die Tour de Harz zurückgeht. Die Tour 2023/24 war bereits die 16. und ist aus dem Harzer Skilanglauf nicht mehr wegzudenken. Die Trachten- und Brauchtumsgruppe Benneckenstein sorgte anschließend mit Harzer Liedern und Jodelkünsten für Stimmung.

Die Ehrungen der Gesamtsieger im Schüler-, Jugend- und Erwachsenenbereich wurden durch eine Essens- und Gesprächspause unterbrochen. Der WSV Benneckenstein hatte leckere Verkostung vorbereitet und den Ablauf dafür reibungslos organisiert. Zum Abschluss sorgte eine Tombola mit zahlreichen originellen Gewinnen für viel Freude unter den Anwesenden.

Die Gesamtsieger der Tour de Harz 2023/24.
v.l.n.r. Stefanie Wetterling (WSV Elbingerode), Karin Noodt (SC Buntenbock), Marianne Schirrmeister (SK Oker)

Vom SK Oker waren bei der Tour 2023/24 Milena Protte, Julia Richter, Matthias Krause sowie Marianne und Uwe Schirrmeister vertreten. Marianne eroberte das gelbe Leibchen in der AK Damen 60+.

Während sich Wintersportler nun üblicherweise einige Wochen Regeneration gönnen, können ganz eifrige schon wieder am 13.4. beim Frühlingslauf in Benneckenstein starten.

Einzelgesamtergebnis:

Mannschaftsgesamtwertung:

Matthias – einer unserer Besten

Matthias 1986 in Oberstdorf

Der Skiklub Oker trauert um Matthias Ahrens. Nach jahrelangem Kampf ist er am 3. März einer unheilbaren Krankheit erlegen. 1971 ist er als Achtjähriger in den Skiklub Oker eingetreten und war einer der besten Sportler, die wir je im Verein und überhaupt im Harz hatten. Gefördert von seiner wintersportbegeisterten Familie erlebte er in den 70er und 80er Jahren eine turbulente und erfolgreiche Karriere als Skilangläufer im deutschen Leistungssport. 1974 wurde er deutscher Schülermeister, 1980 deutscher Junioren-Meister. Durch seine Erfolge wurde Matthias in die DSV-Sportfördergruppe der Bundeswehr in Clausthal-Zellerfeld aufgenommen und war bei Lehrgängen und Weltmeisterschaften international unterwegs. Ein unverschuldeter Verkehrsunfall mit einer schweren Schulterverletzung zwang ihn 1986 zur Aufgabe des Leistungssports. Dem Skiklub Oker blieb er bis zuletzt in großer Treue verbunden, feierte mit uns Jubiläum zum 100-jährigen Skiklub-Bestehen und war bei der letzten Jahreshauptversammlung im Dezember dabei. In unserer Festschrift zum 100-jähigen kommt er in einem Interview sehr persönlich zu Wort. Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie, besonders seiner Mutter Anneliese wie seinen Brüdern. Die Trauerfeier findet am 21.3. um 13 Uhr in der Friedhofskapelle in Oker statt.

Matthias beim Interview für die Festschrift 2022.

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsgruß

Am 5.12. fand die Jahreshauptversammlung des Skiklubs in der Flösserstube Oker statt. Unsere Vorsitzende Edith Vorlob konnte 34 Mitglieder begrüßen. Heiko Neumann wurde als Stellvertretender Vorsitzender bestätigt, Ulrike Henne und Hinrich Schüler zu Kassenprüfern gewählt. Ehrungen für langjährige Vereinstreue erfuhren Wolfgang Kreßmann und Wolfgang Röttger (beide 60 Jahre), Ulrike Henne, Gabi Richter und Matthias Pätzmann (50 Jahre), Wiegand Sommer (40 Jahre) sowie Familie Schirrmeister (25 Jahre). Heiner Heintorf hat viel Zeit und Kraft in Arbeiten in und an unserer Hütte investiert und kürzlich seine Verantwortung als vorübergehender Hüttenwart wieder abgegeben.

Die anwesenden geehrten v.r.n.l. Wolfgang Kreßmann, Alexander Schirrmeister, Gabi Richter, Ulrike Henne, Uwe Schirrmeister.

Für die Mitglieder ist das Protokoll im internen Bereich nachlesbar. Ein herzlicher Dank an Julia Richter für die Protokollführung.

An die satzungsgemäße Versammlung schloss sich eine lebhafte Diskussion über Entwicklungen und Perspektiven für die Zukunft des Vereins an. Konkret hat Thorben Ehlers eine digitale Austauschgruppe zur Unterstützung von Vermietungsbetreuungen und Arbeiten an der Skihütte eingerichtet. Geplant ist, die nächste Jahreshauptversammlung, bei der mehrere Posten neu zu besetzen sind, bereits im Mai 2024 abzuhalten.

Der Skiklub Oker wünscht allen fröhliche und besinnliche Weihnachtstage sowie zahlreiche Gelegenheiten zum Skilaufen.

Einer, dem wir viel verdanken

Werner Feld 1951 – 2023

Als Trainer von zahlreichen Kindern in seiner „Barfußgruppe“, als Sportwart im Skiklub Oker von 2001 bis 2013 sowie mehrere Jahre als Sportwart nordisch im Niedersächsischen Skiverband, als unermüdlicher Motivator und Kommunikator. Werner liebte und lebte Sport. Er hatte ein weites Herz für Menschen und einen besonderen Draht zu Kindern. Die Jahre, in denen er unser Sportwart war, waren voller Leben und beachtlicher Erfolge. Oft reichte der Platz in unserer Skihütte kaum aus für Saisoneröffnungen, Weihnachts- und Herbstlehrgänge. Werner war mitverantwortlich für zahlreiche Ski- und Crossläufe, für die Inline-Krodocups in Bad Harzburg und für unseren Deutschlandpokal Skilanglauf 2012 im LLZ Sonnenberg. Als Sportwart nordisch im NSV hat er 2008 die Skilanglaufserie „Tour de Harz“ ins Leben gerufen, bis heute ein Erfolgsmodell. Wer Werner näher kennengelernt und mit ihm zusammengearbeitet hat, weiß, dass man sich immer auf ihn verlassen konnte. Mit seiner zugewandten Art, seinem Lachen und Humor gewann er schnell Sympathien und steckte damit andere an.   

Werner beim Deutschlandpokal Skilanglauf 2012

Am 12. Oktober ist Werner Feld an den Folgen eines schweren Fahrradsturzes gestorben. Wir werden ihn nicht vergessen und sind seiner Familie, besonders Ute, Benedikt und Frederika, herzlich verbunden.

Die Beisetzung erfolgt im kleinen Kreis. Für alle, die Abschied von Werner nehmen wollen, findet am Montag, den 30. Oktober, um 14 Uhr eine Trauerfeier in der Lutherkirche Bad Harzburg statt. Anschließend herzliche Einladung zum Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Haus der Kirche gegenüber (Lutherstraße 7).

Werner mit seiner Barfußgruppe 2007