Loipen schon länger nicht mehr gespurt

Die meisten Loipen wurden seit über einer Woche nicht mehr gepflegt, sind aber im eisig-festen Schnee langstreckig erhalten geblieben. Besonders störend macht sich jetzt die stellenweise Verschmutzung unter Bäumen bemerkbar, weil hier die Skier abrupt abgebremst werden können. Man kann wohl darüber streiten, ob sich bei diesen Verhältnissen die Loipen durch erneutes Spuren verbessern lassen oder ob man sie dadurch mehr kaputt macht. Das letzte Spuren im Bereich Schierke in der Nacht auf letzten Sonntag hat allerdings eindrucksvoll gezeigt, was da noch möglich war.

3 Gedanken zu „Loipen schon länger nicht mehr gespurt

  1. Unstrittig ist, dass bei täglicher Loipenpflege auch die Qualität der Spuren über lange Zeit erhalten bleibt – auch ohne kontinuierliche Neuschneefälle. Das ließe sich mit einem Blick in andere LL-Gebiete in Deutschland (z.B. Kammloipennetz bei Klingenthal, Karwendelgebiet Mittenwald / Wallgau / Krün) und Europa (Leutasch / Seefeld, Monte Pana im Grödnertal, LL-Gebiete in Schweden, Norwegen, Finnland) ohne Zweifel nachweisen. Nur den Verantwortlichen für die Loipenpflege (z.B. „NP“) im Harz scheint das sehr schwer zugänglich zu sein… Nicht nur schade, sondern irgendwie auch schädlich für den Tourismus! Wäre das nicht auch mal (wieder..) ein Thema für eine konzertierte Presseaktion interessierter Harzer Vereine?!!
    Kleiner Trost für Unentwegte: Jordanshöhe (Stand 19.02.2015 / 13.00 Uhr) noch relativ gute Skatingbedingungen, Spuren teilweise „noch gut“!

    1. Das kann ich nur unterstützen. In der österreichischen Ramsau hätten die dort Verantwortlichen aus dem wenigen Schnee noch klasse Loipen und Skatingstrecken gezaubert. Die für einen Freitagvormittag doch sehr zahlreichen Langläufer auf Sonnenberg hätten es verdient gehabt. Allein schon das Ziehen bestimmter runtergefahrener Bereich hätte die Situation für Anfänger und insbesondere Kinder verbessert. Aber vermutlich sind die Tourismusverantwortlichen nach drei guten Wochen bereits wieder gesättigt.

  2. Heute im Bereich Torfhaus die absolute Loipenkatastrophe. Vollständig vereist kaum noch erkennbar und auch daneben Eis und knüpelhart, genauer eine Zumutung, vorder man nur warnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.