Deutschlandpokal in Blankenburg ein voller Erfolg

Das war ein tolle Veranstaltung in Blankenburg und viel Lob und Dank gebührt allen Helfern rund um eine gelungenen Deutschlandpokal und zentralen Leistungskontrolle der SkilangläuferInnen. Skifreunde vom SK Oker, aber auch aus Altenau, Braunlage, Buntenbock, Clausthal- Zellerfeld und Eintracht Braunschweig waren an der Strecke zu treffen.
Jan- Friedrich Doerks zeigt konstante Leistungen und belegte bei den drei Wettbewerben jeweils den 4. Platz. Im Crosslauf zeigte er sich mit dem Ergebnis zufrieden. Im Skirollerlauf über 7 Runden durch Blankenburg, hätte es für ihn besser laufen können. Leider hat er kurz den Anschluss an das erste Hauptfeld verloren und konnte dann allein nicht wieder ran laufen. Somit landete er bei den Herren hinter Florian Notz und Sebastian Eisenlauer auf Rang 12 über 20,2 km Skiroller FT (46.26min. ) und erreichte damit in der U 20 den 4. Platz.
Leider konnte Lokalmatador Max Kermer vom SV Hasselfelde verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Alina Celine Rippin vom NSV Wernigerode und Fabian Hartwig von der Wintersportabteilung Eintracht Braunschweig konnten besonders beim Crosslauf Ausrufezeichen setzen. Der Skiverband Sachsen- Anhalt hat mit der Ausrichtung des Wettkampfes eine gute Gelegenheit wahrgenommen, um auf unsere Wintersportregion Harz den Blick zu lenken und die Nachwuchsarbeit in den Vereinen und im Landesverband sichtbar werden zulassen. Eine gute Möglichkeit zu Gesprächen und Begegnungen ergaben sich am Streckenrand.
Ergebnisse:
 

Ein Gedanke zu „Deutschlandpokal in Blankenburg ein voller Erfolg

  1. Ich war zwei Tage vor Ort und der Bericht von “ Chrissi“ gibt genau wieder, wie
    es war ; einfach ein tolles Event mit einem sehr verheissungsvollen Sportler unseres Vereines
    Und das alles vor den Toren von Maik`s Geburtsort …. ( Elbingerode) !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.