Alle Artikel von Christian Schirrmeister

Finale der 36. Nord-Westdeutschenmattenschanzentournee

Am Wochenende fand das Finale der 36. Nord-Westdeutschenmattenschanzentournee in Winterberg und Meinerzhagen statt. Am Samstag wurde der Wettkampf auf der St. Georg-Schanze(K 80) in Winterberg bei herrlichem Wetter ausgerichtet. Christian Schirrmeister tat sich bei wechselnden Winden schwer. Er konnte trotzdem mit 70 und 67,5 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 165.5 den dritten Platz erreichen.

Am Sonntag ging es auf den Meinhardusschanzen um den Gesamtsieg. Vor dem Springen trennten den bis dahin Führenden Christian Schirrmeister vom Sk Oker und den zweit Platzierten Matthias Kappes vom Sk Meinerzhagen 6 Punkte(ca. 3Meter). Matthias Kappes konnte den Heimvorteil nutzen und mit 61 Metern und 67 Metern den Tagessieg mit einer Gesamtpunktzahl von 230,6 Punkten feiern. Christian Schirrmeister konnte mithalten und musste sich mit 60,5 Metern und 66 Metern nur um 1.1 Punkten geschlagen geben.

Damit konnte sich Christian Schirrmeister seinen zweiten Gesamtsieg in der Gesamtwertung bei der Nord-Westdeutschenmattenschanzentournee sichern.

Foto: Manuela Steinki

Ergebnisse:

Winterberg: http://www.sk-winterberg.de/uploads/media/2018-10-06-nwdmst-winterberg-einzel.pdf

Meinerzhagen: http://www.skiklub-meinerzhagen.de/media/pdf-gallery/files/2018nwdmst-meinerzhagen-einzel.pdf

Gesamtwertung: http://www.skiklub-meinerzhagen.de/media/pdf-gallery/files/2018nwdmst-meinerzhagen-gesamt.pdf

Crowdfundingprojekt für das Schanzenzentrum in Braunlage

Am Brockenweg in Braunlage soll ein neues Schanzenzentrum entstehen. Es sollen vier neue Schanzen entstehen, die Kinder- und Jugendschanzen(20Meter-, 40Meter- und 70Meter-Schanze) müssen modernisiert werden, um eine Zulassung für nationale Wettkämpfe zu erhalten. Zudem soll eine 117-Meter-Schanze entstehen, auf der dann Deutsche Meisterschaften und Continentalcup-Wettkämpfe stattfinden sollen. Der Niedersächsische Skiverband hätte dann einen Leistungsstützpunkt im Bereich Skisprung, an dem die Talente bis in das Herrenalter trainieren können.

Um das Projekt zu realisieren hat der WSV Braunlage ein Crowdfundingprojekt ins Leben gerufen. Bei dem Projekt sollen 375.000€ gesammelt werden, um die Umsetzung des Schanzenzentrums weiter voranzutreiben. Falls die Zielsumme nicht erreicht wird, wird das gespendete Geld wieder an den ursprünglichen Spender zurück gezahlt.

Hier geht es zur Crowdfundingseite für das Schanzenprojekt in Braunlage:

https://kam-on.de/projekt/alle-fuer-eine-braunlage-hebt-ab

Nord-Westdeutsche-Mattenschanzentournee im Harz

Am Wochenende wurde die Nord-Westdeutsche Mattenschanzentournee in Braunlage und Wernigerode fortgesetzt. Am Samstag konnte Christian Schirrmeister sich in Braunlage mit guten Haltungsnoten und Weiten von 53 und 55 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 204 Punkten den zweiten Platz sichern. Am Sonntag wurde in Wernigerode gesprungen. Christian Schirrmeister erzielte Weiten von 59 und 58,5 Metern und belegte mit 200.1 Punkten den sechsten Platz. Damit geht Christian Schirrmeister als Führender in der Gesamtwertung in die letzten zwei Springen am 6. und 7. Oktober in Winterberg und Meinerzhagen.

Vielen Dank für die Unterstützung am Wochenende durch einige Vereinsmitglieder.

Ergebnis Braunlage:

https://www.skiklub-wernigerode.de/sites/default/files/Ergebnisliste_1.pdf

Ergebnis Wernigerode:

https://www.skiklub-wernigerode.de/sites/default/files/Ergebnisliste_2.pdf

Ergebnis Gesamtwertung nach 4 Wettkämpfen:

https://www.skiklub-wernigerode.de/sites/default/files/Tournee-Wertung_0.pdf

2. Springen der NWD-Mattenschanzentournee

Am Sonntag dem 1. Juli fand in Willingen das zweite Springen der Nord-Westdeutschen-Mattenschanzentournee statt. Christian Schirrmeister ging als Führender in der Gesamtwertung an den Start. Mit Sprüngen auf 48 und 46,5 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 233,8 Punkten konnte Schirrmeister in einer knappen Entscheidung einen soliden dritten Rang erringen. Er konnte damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf acht Punkte ausbauen. Das nächste Springen findet am 1. September auf den heimischen Anlagen am Brockenweg in Braunlage statt, bevor es am 2. September in Wernigerode weitergeht.

Ergebnis:

https://weltcup-willingen.de/file/21691/download?token=I1LnCPPI

Gesamtwertung nach 2 von 6 Springen:

https://weltcup-willingen.de/file/21692/download?token=knZgGA64

Masters Skispringen in Predazzo

Am 09. Juni fand auf der K 95-Meter Schanze in Predazzo/Italien an einem Masters-Skisprungwettkampf statt. Die Masterswettkämpfe sind Skisprungwettkämpfe, die besonders für die Senioren(ab 30 Jahren) dieser Sportart ausgerichtet werden. Natürlich sind auch jüngere Sportler gern gesehene Gäste bei diesen Wettkämpfen. Es waren Skispringer aus Norwegen, Österreich, Deutschland und Italien am Start. Der älteste Starter hatte kurz vor dem Wettkampf seinen 70. Geburtstag gefeiert.  Christian Schirrmeister konnte mit Weiten von 87 und 87,5 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 186 Punkten den dritten Platz in der Altersklasse Masters I 1980/1999 belegen. Der Sieg ging an den ehemaligen Weltcupspringer Diego Dellasega aus Italien.

Ergebnisse:

http://www.usdolomitica.it/dolomitica/wp-content/uploads/2018/06/class.master-cat.-9-06-18.pdf

1. Springen der 36. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee

Am Sonntag dem 3. Juni 2018 fand der Auftakt der 36. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee in Rückershausen (Nordrhein-Westfalen) statt. Die Nord-Westdeutsche Mattenschanzentournee ist für die Skispringer das, was für die Skilangläufer die Tour de Harz ist. Christian Schirrmeister vom Skiklub Oker konnte auf der K37-Meter-Schanze mit Weiten von 38,5 und 40,5 Metern und der Gesamtpunktzahl von 231,5 Punkten die Herrenaltersklasse gewinnen. Er ist somit der momentane Träger des blauen Führungsleibchen. Das 2. Springen von insgesamt sechs Wettkämpfen findet am 1. Juli in Willingen statt.

 

Ergebnisse:

http://www.scr-ski.de/scr_daten/2018/2018-06-03_Ergebnisliste_Tournee-Wertung_Rückershausen.pdf

 

Internationales Mattenspringen am Kottmar

Am Himmelfahrtswochenende fand das 43. Internationale Mattenspringen am Kottmar in der Oberlausitz statt. Es nahmen 258 Skispringerinnen und Skispringer teil. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl gingen die Teilnehmer am Samstag und Sonntag über die Kottmarschanzen. Christian Schirrmeister vom Sk Oker konnte sich mit Weiten von 52 und 50 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 226,5 Punkten den fünften Platz in der Herrenklasse sichern. Schirrmeister verpasste am Ende um 1,2 Punkte einen Podestplatz. Der Sieg in der zwanzig Mann starken Herrenaltersklasse ging an Maximilian Kaiser vom Wsv Braunlage. Die Siegerehrung wurde von Björn Kircheisen (Weltmeister in der Nordischen Kombination) und Jochen Danneberg (Vize-Olympiasieger im Skispringen 1976) vorgenommen.

Ergebnis vom Samstag: http://www.sc-kottmar.de/images/samstag.pdf

Ergebnis vom Sonntag: http://www.sc-kottmar.de/images/sonntag.pdf