Abschlussfeier Tour de Harz 2016/2017, abschließender Teamsprint beim Deutschlandpokal und EM in Finnland

IMG-20150701-WA0007.jpg
Gestern fand die Abschlussfeier der Tour de Harz im Kurhaus St. Andreasberg statt. Für einen schmissigen Auftakt sorgte das Waldarbeiter-Blasorchester der Kurstadt. Das Orga-Team der Tour hatte die Veranstaltung mit Siegerehrung des Berganstiegslaufes, der Gesamtwertung und einer Tombola umsichtig vorbereitet. Zahlreiche Teilnehmer der Tour samt Trainern und Eltern hatten sich auf den Weg gemacht, um nach 10 Wettkämpfen noch einmal ganz entspannt zusammenzukommen. Die Präsidenten der Landesskiverbände von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Walter Lampe und Rüdiger Ganske begrüßten die Versammelten und drückten ihre Freude über die inzwischen etablierte, länderübergreifende Tour aus. Besonders begrüßt wurde unser ehemaliger Sportwart Werner Feld, der in seiner damaligen Funktion als NSV-Sportwart die Idee zur Tour de Harz hatte und sie zusammen mit anderen vor acht Jahren ins Leben rief. Markus Harke, der moderierend durch den Nachmittag führte, dankte allen Mitstreitern im Orga-Team und versprach schrittweise Weiterentwicklung, bat auch alle Anwesenden um Ideen und Unterstützung. Von unserer Seite ein herzlicher Dank an Markus, dass ganze Orga-Team und alle, die zum Gelingen der Tour in der ausklingenden Saison beigetragen haben. Das obige Foto zeigt alle Altersklassensieger mit ihren gelben Leibchen; vom SK Oker sind Milena Protte und Jonah Simon dabei.

Den heutigen, abschließenden Teamsprint beim Deutschlandpokal Skilanglauf über jeweils 3 x 1000 m in klassischer Technik hat Jan-Friedrich Doerks zusammen mit Till Ruhmann aus seiner Oberhofer Trainingsgruppe gewonnen. Eine offizielle Ergebnisliste liegt uns noch nicht vor.

Conny Herrmann grüßt vom Vuokatti Hiihto aus Finnland, wo an zwei Tagen Skimarathons als Europameisterschaft ausgetragen wurden. Die Läufer hatten mit steilen Anstiegen bis 20 % und starkem Wind beim Überqueren von Seen zu kämpfen. Die 50 km in freier Technik hat Conny in 3:23 Std. und die 30 km klassisch in 2:14 Std. absolviert. Damit hat er seine Altersklasse gewonnen und seiner umfangreichen Titelsammlung einen weiteren hinzugefügt; er ist 18 Ski-Marathons in diesem Winter gelaufen. Vom NSV war außerdem Karin Noodt, SC Buntenbock, dabei, die 4. in ihrer Altersklasse wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.