Kategorie-Archiv: Vereinsnews

Fels-Klettern für Einsteiger

Kleine Kletter-Tour für Interessierte als Ferien-Angebot, gesichert, mit lösbarer Herausforderung zum Kennenlernen der Sportart unter Leitung von Jens Heise-Engelschalk. Treffpunkt: 17.07.19, 16:30 Uhr, ehem. Waldhaus im Okertal (Ortsrand Oker, Okertal, 498 Richtg. Altenau), geeignete Kleidung (z.B. Laufschuhe, lange Hose), nach kurzer Wanderung hin und zurück Ende gegen 20:00 Uhr. Das Klettern findet nur bei trockenen Verhältnissen statt.

Offene Niedersächsische Landesmeisterschaften

Am Samstag, den 22.06.2019, wurden die Niedersächsischen Landesmeisterschaften auf den Brockenwegschanzen in Braunlage nachgeholt. Christian Schirrmeister vom SK Oker konnte sich mit 57 und 53 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 188,6 Punkten den Sieg in der Herrenklasse sichern. Die Gesamtpunktzahl reichte zudem aus, um den Landesmeistertitel vor Christopher Kane und Carl Fleischhacker (beide WSV Braunlage) zu verteidigen.

Ergebnisliste: 20190622-braunlage 

Am 31.08 und 1.09 wird die Nord-Westdeutsche- Mattenschanzentournee in Braunlage und Wernigerode fortgesetzt.

Foto: Privat

Springen um den Oberbürgermeisterpokal

Am Sonnabend den 15. Juni 2019 fand das 53. Springen um den Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Wernigerode auf der Schanzenanlage im Zwölfmorgental statt. Christian Schirrmeister vom Skiklub Oker  hat auf der K 63-Meter-Schanze mit Weiten von 62 und 60 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 207.4 Punkten den vierten Platz in der Herrenaltersklasse belegt. Der Sieger der Herrenklasse, Paul Winter vom Skiclub Willingen, stellte im zweiten Durchgang mit 70,5 Metern einen neuen Schanzenrekord auf. Nando Riemann vom WSV Braunlage konnte auf der K 36-Meter-Schanze mit 37 Metern ebenfalls einen neuen Schanzenrekord aufstellen.

Am nächsten Samstag, den 22.06.2019, finden um 14 Uhr die Landesmeisterschaften des Niedersächsichen Skiverbandes auf den Brockenwegschanzen in Braunlage statt.

Fotos von Manuela Steinki.

Ergebnisliste:https://www.skiklub-wernigerode.de/sites/default/files/Ergebnisliste-2.pdf

Es heißt wieder „Schanze frei“!

Am Samstag den 25.05.2019 begann die 37. Nord-Westdeutsche Mattenschanzentournee in Rückershausen (NRW). Nachdem im Winter keine Skisprungwettkämpfe im Amateurbereich stattfanden, hieß es wieder „Schanze frei“. Leider überschnitten sich am Wochenende vier Wettkämpfe, sodass nur 49 Teilnehmer am Start waren. Insgesamt konnten die Skispringer des NSV vollends überzeugen. Mit sechs Teilnehmern angereist, konnten vier Siege und zwei vierte Plätze ersprungen werden.  Christian Schirrmeister konnte für den Skiklub Oker mit Weiten von 39 Metern und 40 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 233,5 Punkten den wichtigen Auftaktsieg auf der K 37-Meterschanze erringen. Am 09.06 findet das zweite Springen der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee in Willingen (Hessen) statt.

Ergebnisse: http://www.scr-ski.de/scr_daten/2019/2019-05-25_Ergebnisliste_1.Skispringen_MST_Rueckershausen.pdf

Hüttenputz und Arbeiten Aussengelände

Liebe Mitglieder,
unsere Skihütte benötigt nach der Wintersaison einen Frühjahrsputz – innen wie außen!
Dazu treffen wir uns am Samstag, 25.05.2019, um 8.30 Uhr auf der Skihütte. Bitte Putzzeug für innen und Gartengeräte für außen mitbringen.
Es wäre hilfreich, wenn Ihr Euch kurz unter info@skiklub-oker.de anmelden würdet, damit wir genügend Proviant besorgen können.
Es wäre schön, wenn Ihr zahlreich kommen würdet!
Herzliche Grüße
Edith Vorlob

Kulinarische Stadtführung ???

Die Tourist- Information der Stadt Bad Harzburg bietet eine kulinarische Stadtführung an. Damenwartin Elke Jahn konnte 20 interessierte Mitglieder für diese Führung begeistern. Es wurden ihnen ausgewählte Lokalitäten für kleine Verköstigungen versprochen.
Vom Treffpunkt Jungbrunnen aus startend, gingen wir in Richtung Berliner Platz. Halt gemacht, bis dorthin ohne stadtführerische Erklärungen, haben wir schließlich in einem traditionsreichen Cafe von Bad Harzburg. Angeboten wurden einige Kekse und Pralinen, sowie Weißbrot mit ein paar Dips. Dies war die einzige Station, die wir anliefen! Die Seniorchefin des Cafes stellte uns ihr 100jähriges Haus vor. Anschließend ging unsere „Stadtführerin“ mit uns in das neue zum Hotel umgebaute Ettershaus. Wir durften das Restaurant besichtigen, der SPA Bereich war wegen Benutzung für uns geschlossen.
Fazit: weder Stadtführung noch diverse kulinarische Genüsse, schade!
Elke Jahn