Kategorie-Archiv: Vereinsnews

Premiere als Vorspringer im Weltcup der Spezialspringer

Christian Schirrmeister durfte in diesem Winter seine Premiere als Vorspringer beim Weltcup der Spezialspringer im Italienischen Predazzo/Val di Fiemme vom 10.01-12.01.2020 feiern. Gleichzeitig fand dort auch der Weltcup in der Nordischen Kombination statt. So konnte neben den ersten Schneesprüngen auch reichlich Erfahrung von den Profis hinsichtlich des Aufwärmens und der direkten Sprungvorbereitung gesammelt werden. Ende Januar ging es dann zu dem Damenweltcup in Oberstdorf. Hierbei konnte zum ersten Mal in diesem Winter die 100-Meter-Marke überflogen werden. Eine Woche später fand nun der Weltcup der Herren in Willingen statt. Es war eine emotionale Rückkehr nach Willingen, weil Christian vor zehn Jahren nach Willingen auf das Skiinternat gewechselt ist und nun die Chance hatte in der alten Heimat zu springen. Leider konnten aufgrund der Witterungsbedingungen nur drei Sprünge gemacht werden, jedoch ist ein Sprung vor 23.500 Zuschauern eine ganz besondere Erfahrung. Zudem ist es ein grandioses Gefühl, wenn man als Vorspringer auch nach Fotos und Autogrammen gefragt wird. Als letzte Station steht dieses Jahr noch das Vorspringen bei der Juniorenweltmeisterschaft in Oberwiesenthal an.

Willingen 08.02.2020 Foto von: Manca Meglič https://www.instagram.com/itsmancasports/

Jan-Friedrich Doerks läuft zum Deutschen Meistertitel

An diesem Wochenende hat der WSV Isny in Oberstdorf die Deutschen Meisterschaften im Skilanglauf im Rahmen des 5. DSV Jugendcup/Deutschlandpokal ausgerichtet. Dabei hat Jan-Friedrich Doerks endgültig das Ticket zur Junioren-WM in Oberwiesenthal gelöst, die Ende Februar/Anfang März stattfindet.
Am Samstag konnte Jan-Friedrich im Einzelrennen in Klassischer Technik über 10 km seine ausgezeichnete Form eindrucksvoll unter Beweis stellen. Im Gesamtfeld der Jugend 20 und Herren belegte er nach 23:26.8 Minuten Platz 2, mit 3,7 Sekunden Rückstand auf Janosch Brugger und 29 Sekunden Vorsprung vor Sebastian Eisenlauer. In der U20 wurde er damit Deutscher Meister mit eindrucksvollem Vorsprung.
Beim Massenstart am Sonntag über 15 km Freie Technik musste Jan-Friedrich nur Friedrich Moch vom WSV Isny vorbeiziehen lassen und konnte mit dem 2. Platz wieder sehr zufrieden sein. Beim Sprint FT am Freitag landete Jan-Friedrich auf Rang 12.

Bereits vor zwei Wochen (18.1.) beim COC OPA-Alpencup in Pragelato/Italien konnte Jan-Friedrich einen Sieg bei seinem ersten 30 km Klassik-Rennen feiern, nach Massenstart und spannendem Zielsprint.