Ohne Schnee – das Beste draus gemacht.

Wiedersehen beim Hüttenröder Crosslauf am 03.03.2024 bei bestem Frühlingswetter. Am Tag des Vasaloppet in Schweden haben die Harzer den Duathlon und 10. Lauf zur Tour de Harz kurzer Hand in einen Crosslauf umgewandelt sowie die ausgefallenen Landesmeisterschaften im Crosslauf nachgeholt. Mit 114 Startern war das Feld gut gefüllt und die Strecken rund um den Astberg boten bestes Gelände für die Meisterschaft im Laufschuh. Der SV Hüttenrode hatte alles bestens organisiert.
Für die Strecken von 1,2 bis 10 km wurden je nach Streckenlänge mehrere Runden absolviert. Der Verein wurde von Marianne und Uwe Schirrmeister vertreten. Sie brachten mit einem Landesmeistertitel und einem Vizetitel gute Ergebnisse mit nach Hause. Schnellster Läufer über die 10 km war wieder einmal Thomas Kühlmann 35.46 min. vom NSV Wernigerode und über 6 km war Carolin Hille die schnellste Frau mit einer Zeit von 26.09 min.

Ergebnisliste

Matthias – einer unserer Besten

Matthias 1986 in Oberstdorf

Der Skiklub Oker trauert um Matthias Ahrens. Nach jahrelangem Kampf ist er am 3. März einer unheilbaren Krankheit erlegen. 1971 ist er als Achtjähriger in den Skiklub Oker eingetreten und war einer der besten Sportler, die wir je im Verein und überhaupt im Harz hatten. Gefördert von seiner wintersportbegeisterten Familie erlebte er in den 70er und 80er Jahren eine turbulente und erfolgreiche Karriere als Skilangläufer im deutschen Leistungssport. 1974 wurde er deutscher Schülermeister, 1980 deutscher Junioren-Meister. Durch seine Erfolge wurde Matthias in die DSV-Sportfördergruppe der Bundeswehr in Clausthal-Zellerfeld aufgenommen und war bei Lehrgängen und Weltmeisterschaften international unterwegs. Ein unverschuldeter Verkehrsunfall mit einer schweren Schulterverletzung zwang ihn 1986 zur Aufgabe des Leistungssports. Dem Skiklub Oker blieb er bis zuletzt in großer Treue verbunden, feierte mit uns Jubiläum zum 100-jährigen Skiklub-Bestehen und war bei der letzten Jahreshauptversammlung im Dezember dabei. In unserer Festschrift zum 100-jähigen kommt er in einem Interview sehr persönlich zu Wort. Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie, besonders seiner Mutter Anneliese wie seinen Brüdern. Die Trauerfeier findet am 21.3. um 13 Uhr in der Friedhofskapelle in Oker statt.

Matthias beim Interview für die Festschrift 2022.

11. Walter-Stoltz-Gedächtnis-Lauf (Tour de Harz)

Am Samstag, dem 09.03.2024, richtet die BTSV Eintracht von 1895 e.V. den 11. Walter-Stoltz-Gedächtnis-Lauf auf Sonnenberg aus. Bei nicht ausreichender Schneelage wird der Wettkampf auf der Skirollerstrecke in Clausthal-Zellerfeld durchgeführt. Meldeschluss ist am Mittwoch, dem 06.03.2024, um 18 Uhr. Nachmeldungen sind bis 45 min vor dem Start möglich (Nachmeldegebühr 2 €).

Ausschreibung

Sehr starke Leistungen werden nicht belohnt

Zum letzten Mal durfte Jan-Friedrich Doerks an den U23-Weltmeisterschaften teilnehmen. In diesem Jahr fanden die Weltmeisterschaften im Slowenischen Planica im Tal der Schanzen statt. Auf den Strecken von den Nordischen Skiweltmeisterschaften von 2023 durfte Jan-Friedrich an drei Wettkämpfen teilnehmen. Im ersten Wettkampf ging es über 20 km Massenstart in der freien Technik durch den tiefen und weichen Schnee. Auf der sehr schmalen Strecke war es nahe zu unmöglich, die Startposition zu verbessern, sodass Jan-Friedrich sich immer um Platz 28 herumbewegte. Das Ziel erreichte er als 27. direkt hinter dem besten Deutschen Jan Stoelben. Der Weltmeistertitel ging an den Franzosen Mathis Desloges.

Jan-Friedrich bei der Siegerehrung

Im Einzelstart ging es über 10 km in der klassischen Technik. Mit einer guten Renneinteilung verbesserte sich Jan-Friedrich Position für Position. Am Ende sprang ein hervorragender 4. Platz heraus. Er musste sich nur den drei Norwegern Mathias Holbaek, Martin Kirkeberg Moerk und Edvard Sandvik. Gemeinsam mit Elias Keck (TSV Buchenberg), der den 6. Platz belegt hat, konnte Jan-Friedrich an der Siegerehrung teilnehmen.

Aufgrund der starken Leistung wurde Jan-Friedrich als Startläufer für die Mixed-Staffel nominiert. Zusammen mit Verena Veit (SC Oberstdorf), Elias Keck und der U23-Weltmeisterin über die 10 km Helen Hoffmann (WSV 05 Oberhof) ging er an den Start. Mit einer tollen Leistung über die 5 km rechtfertigte Jan-Friedrich das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Als zweiter mit 6,7 Sekunden Rückstand auf Norwegen konnte er an Verena Veit übergeben. Das Feld schob sich wieder eng zusammen und 7 Teams gingen zusammen auf die letzte Runde. Helen Hoffmann musste sich letztendlich im Schlussspurt den Überraschungsweltmeistern aus Canada sowie den Teams aus Frankreich und Schweden geschlagen geben. Am Ende hieß es damit erneut Platz 4.

Damit geht die U23-Zeit für Jan-Friedrich mit hervorragenden Leistungen zu Ende. Der Gewinn der Silbermedaille bei den Junioren im Massenstart über 30 km in Vuokatti bleibt in Erinnerung.

Ergebnisse
Massenstart
Einzelstart
Mixed-Staffel

Video
Massenstart
Einzelstart
Mixed-Staffel

Milena Protte weiterhin in guter Form

Am Wochenende richtete der WSV Isny in Oberstdorf den 5. Deutschland Pokal aus. Mit dabei war Milena Protte vom SK Oker. Im Sprint in der freien Technik konnte sie den 21. Platz in der Jugend 18w belegen. Am Sonntag stand ein Massenstart über 10 km erneut in der freien Technik auf dem Programm. Hier konnte Milena den guten 16. Platz erringen. Vom Niedersächsischen Skiverband waren unteranderem Lasse Dorn (17./16.), Silvana Ropeter (20./22.) beide SC Buntenbock sowie Jakob Starmann (26.), Anton Schaper (30./20.) und Fabian Hartig (38.) von der BTSV Eintracht Braunschweig am Start.

Ergebnisse