Vasaloppet 2022

Am vergangenen Sonntag war wieder Vasaloppet, nationales Ereignis in Schweden und ein Höhepunkt in der weltweiten Skilanglauf-Community, 100 Jahre nach der Premiere von 1922. Beim Jubiläum boten sich den Teilnehmern perfekte Bedingungen mit schnellen Spuren, -12 °C am Start, Sonnenschein. Die Siegerzeit für die 90 km von Sälen nach Mora lag nur wenig über 3 1/2 Stunden und somit nur knapp über der Bestmarke aus dem letzten Jahr. Anja Doerks war mit 7:24:40 sehr zügig unterwegs, Jörg Heger mit 7:13:07 noch etwas schneller. Frank Karte erreichte das Ziel in Mora nach 7:42:36. Während Jörg als Wiederholungstäter unterwegs war, haben Anja und Frank ihr Vasaloppet-Debüt gefeiert. Jetzt können sie mitreden. Von den Harzer Skifreunden war außerdem Familie Wetterling aus Elbingerode am Start, Stephanie mit ihren Söhnen Felix und Max. Auch sie waren schnell unterwegs; Felix ist mit 4:58,50 sogar unter der 5-Stunden-Marke geblieben. Wir gratulieren allen herzlich und harzlich zu diesem Erlebnis, zu ihrer Ausdauer und ihren Leistungen!

Vasaloppet 45

Mit drei Sportlern ist der SK Oker beim diesjährigen Vasaloppet vertreten. Gestern haben sich die drei schon mal warmgemacht beim Halbvasa über 45 km. Die Bedingungen waren gut. Anja Doerks hat mit 3:00:27 eine ganz starke Leistung gezeigt und ist damit 19. von 893 Frauen geworden. Jörg Heger ist nach 3:04:11, Frank Karte nach 3:08:39 im Ziel gewesen. Wir wünschen allen dreien noch schöne Tage in Schweden und am Sonntag ganz viele Körner für die 90 km von Sälen nach Mora. Besonders Interessierte können die Übertragung des Laufes unter Vasaloppet-TV live verfolgen.

Jan-Friedrich Doerks stark bei JWM in Lygna

Das gestrige Einzelstartrennen führte die Herren der U23 über 15 km in klassischer Technik. Dabei machte Jan-Friedrich einen starken Eindruck und erreichte Platz 12 von 61 Läufern. Nach 41:16.3 Minuten ist er 53,3 Sekunden nach dem Sieger Arsi Ruuskanen aus Finnland ins Ziel gekommen. Damit war er bester Deutscher und zusammen mit Gaspard Rousset aus Frankreich bester des Jahrgangs 2001, dem jüngsten Jahrgang in dieser Altersklasse. Wenn man die Rundenzeiten betrachtet, dann hätte die Strecke für Jan-Friedrich länger sein müssen, um noch weiter nach vorne zu kommen. Leider gibt es in der AK U23 bei der Junioren-WM keine längeren Strecken. Aber auf jeden Fall hat sich Jan-Friedrich auch so für weitere Einsätze angeboten, z.B. für die U23-Mixed-Staffel am Sonntag. Wir drücken ihm und dem deutschen Team auf jeden Fall weiter die Daumen.

Hier die Ergebnisliste.

Nachtrag am 27.2.: Beim gestrigen Sprint über 1,2 km in Freier Technik wurde Jan-Friedrich 37., als zweitbester Deutscher. In der heutigen Mixed-Staffel war er 2. Läufer und hat alles gegeben; seine Staffel kam als 6. ins Ziel. Im Fernseh-Livestream unübersehbar: tolle Bedingungen, tolles Wetter, tolle Stimmung und toller Sport.

Ergebnisliste vom Sprint.

Ergebnisliste von der Mixed-Staffel.

Ja, hast denn du die Pfanne heiß…

Vor 1 Woche bei Olympia… 😲😀😃😅😂🤣🤗 Zieleinlauf beim Skilanglauf-Teamsprint der Damen.

Fast auf den Tag genau vor 10 Jahren waren die beiden, Katharina Hennig und Victoria Carl, bei unserem SK Oker-Deutschlandpokal auf dem Sonnenberg am Start – und schon damals ganz weit vorne, nur eben noch in einer anderen Liga. Jedenfalls haben sie uns jetzt auf grandiose Weise an jene Tage vor 10 Jahren erinnert. Ein toller Anlass, noch einmal allen Helfern zu danken, die damals unseren DP möglich gemacht und damit für einen unvergessenen Höhepunkt in der 100-jährigen Geschichte des Skiklubs Oker gesorgt haben. Hier der Bericht auf unserer Website vom 12.2.2012. Und hier ein Foto vom Sonntag, 12.2.2012, mit Katharina Hennig ganz oben auf dem Stockerl.

Foto: Marianne Schirrmeister

Jan-Friedrich Doerks bei U23-WM in Lygna

Nach den olympischen Spielen geht es gleich weiter mit hochklassigen Langlaufwettkämpfen. Denn im norwegischen Lygna finden seit heute die Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im Skilanglauf statt. Die Euphorie von den tollen Erfolgen hat sich auch auf den Nachwuchs übertragen. Bei den Juniorinnen konnte sich Helen Hoffmann vom WSV Oberhof 05 den Weltmeistertitel im Massenstart über 15 Kilometer in der freien Technik sichern.

Jan-Friedrich Doerks steht im Aufgebot des Deutschen Skiverbands für die U23-WM. Er wird am 24.02. im Einzelstart über 15 Kilometer in der klassischen Technik sowie am 26.02 im Sprint in der freien Technik am Start stehen. Vielleicht gibt es auch einen Einsatz in der Mixed-Staffel am 27.02.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen findet ihr hier.

Es wird auch einen kostenpflichtigen Stream für die Wettkämpfe geben.

Wir wünschen allen Sportlern viel Erfolg!

Jan-Friedrich Doerks in Oberstdorf, Milena Protte in Reit im Winkl

Am vergangenen Wochenende war Jan-Friedrich Doerks beim COC Skilanglauf in Oberstdorf unterwegs. Beim Sprint über 1,5 km CL belegte er den 35. Rang. Beim Massenstart über 30 km FT kam er mit einer neunköpfigen Spitzengruppe ins Ziel, belegte im Zielsprint Rang 8, nach 1:12:27,4 Stunden nur 4,6 Sekunden hinter dem Sieger Jason Rueesch aus der Schweiz, als bester deutscher Läufer und bester des Jahrgangs 2001. Vor allem im Massenstart wieder eine beeindruckende Leistung, zu der wir herzlich gratulieren. Hier die Ergebnislisten:

Sprint 1,5 km CL am 22.1.21

Massenstart 30 km FT am 23.2.21

Erfreulich ist, dass mit Milena Protte wieder einmal eine Sportlerin den SK Oker beim Deutschlandpokal vertreten hat. Sie startet in dieser Saison in der Altersklasse Jugend U16 w. Dort ist sie am 15.1. in Reit im Winkel im Sprint über 1,4 km CL als 20., am 16.1. beim Einzelstart über 5 km FT als 16. ins Ziel gekommen. Ganz tolle Ergebnisse, besonders angesichts ihrer Trainingsmöglichkeiten!

Ergebnisse vom DP