Skiklub-Fahrt nach Oberhof

Ein weiteres Highlight im Skiklub-Oker-Kalender 2009 liegt hinter uns. Mit 97 Teilnehmern sind wir gestern in 2 Bussen nach Oberhof gefahren. Gegen 6 Uhr war Start in Oker, gegen 6.30 Uhr Abfahrt in Bad Harzburg. Auf dem Hinweg begleitete uns die Morgensonne. Bei einer Fahrtpause verwandelten Tischtücher und mitgebrachte Leckereien einen nackten Rastplatztisch zum köstlichen Buffet, was sehr zur guten Laune beitrug. Dank an die helfenden Hände. In Oberhof begann der Tag am Grenzadler mit einer Begrüßung durch Arnd Krause vom Olympia-Stützpunkt, der uns die DKB-Rennsteig-Arena, die Schanzen am Kanzlergrund und den Olympiastützpunkt zeigte. Auf den Laufbändern für die Leistungstest der Kader-Athleten zeigten Frank Wagenländer auf Skirollern sowie Dirk Tünnermann und Jan Neumann zu Fuß, was sie drauf haben. Anschließend gab es die Möglichkeit, zwischen Gästeschießen im Biathlonschießstand, Skilanglauf in der neuen Skihalle und einem Besuch des Wintersportmuseums zu wählen. Beim Schießen mit dem Kleinkalibergewehr wurde Wilfried Eberts „Schützenkönig“. Über 30 Vereinssportler hatten ihre Bretter aus dem „Sommerschlaf“ geholt. Für sie war Höhepunkt des Tages, die Loipen in der neuen, erst vor 2 Wochen offiziell eröffneten Skihalle zu testen, die in dieser Form weltweit einmalig ist. Die Höhenunterschiede in der Halle stellen durchaus sportliche Anforderungen, so dass die meisten nach einer Stunde Skilanglauf-Training bei -3 bis -4 °C durchaus merkten, dass sie etwas getan hatten. Gemeinsam stärkten sich dann alle Mitfahrer in der Thüringer Hütte am Grenzadler, bevor wir wieder Richtung Harz aufbrachen. Besonderer Dank für die Idee und Organisation dieser Fahrt gilt unserem Sportwart Werner Feld. Fotos sind jetzt ebenfalls auf unserer Website verfügbar.
Bereits am kommenden Wochenende machen wir 2 weitere attraktive Angebote: Nordic Walking-Wochenende auf unserer Skihütte mit Ute Feld; Kurzentschlossene können sich noch unter 05322/2499 melden. Am Sonntag, 13.9., Wanderung mit Wanderwart Gerhard Wiemann: vom Bahnhof Hasserode mit der HSB nach Drei-Annen-Hohne, von dort Wanderung über Karlshäuser, Ottofelsen und Steinerne Renne nach Hasserode zurück, Distanz ca. 12 km. Anreise mit eigenem Pkw, Treffpunkt Westerode ALDI-Parkplatz um 08:10 Uhr, Abfahrt des Zuges ab Bhf. Hasserode 09:09 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.