Premiere als Vorspringer im Weltcup der Spezialspringer

Christian Schirrmeister durfte in diesem Winter seine Premiere als Vorspringer beim Weltcup der Spezialspringer im Italienischen Predazzo/Val di Fiemme vom 10.01-12.01.2020 feiern. Gleichzeitig fand dort auch der Weltcup in der Nordischen Kombination statt. So konnte neben den ersten Schneesprüngen auch reichlich Erfahrung von den Profis hinsichtlich des Aufwärmens und der direkten Sprungvorbereitung gesammelt werden. Ende Januar ging es dann zu dem Damenweltcup in Oberstdorf. Hierbei konnte zum ersten Mal in diesem Winter die 100-Meter-Marke überflogen werden. Eine Woche später fand nun der Weltcup der Herren in Willingen statt. Es war eine emotionale Rückkehr nach Willingen, weil Christian vor zehn Jahren nach Willingen auf das Skiinternat gewechselt ist und nun die Chance hatte in der alten Heimat zu springen. Leider konnten aufgrund der Witterungsbedingungen nur drei Sprünge gemacht werden, jedoch ist ein Sprung vor 23.500 Zuschauern eine ganz besondere Erfahrung. Zudem ist es ein grandioses Gefühl, wenn man als Vorspringer auch nach Fotos und Autogrammen gefragt wird. Als letzte Station steht dieses Jahr noch das Vorspringen bei der Juniorenweltmeisterschaft in Oberwiesenthal an.

Willingen 08.02.2020 Foto von: Manca Meglič https://www.instagram.com/itsmancasports/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.